10.1 Crime

Es gibt wohl keinen, dem genau dieser Satz noch nie in den Kopf gekommen ist. Und vielleicht hat dies auch die Band Element of Crime aus West-Berlin oft im Zusammenhang mit Ruhm und Bekanntheit gedacht. Doch sp√§testens mit der Ver√∂ffentlichung ihres neuen und bereits 12. Studioalbums mit eben diesem Titel ‚Immer da wo du bist, bin ich nie‘ trifft das f√ľr Element of Crime nicht mehr zu. Es war ein langer und oftmals steiniger Weg, doch nun sind Element of Crime v√∂llig verdient oben angekommen.
Immerhin existiert die Band schon seit fast 25 Jahren und verbrachte den Gro√ü- teil dieser Zeit eher damit, in kleinen Clubs aufzutreten und ab und an ein paar Platten zu verkaufen. Wirklich bekannt wurde die Band schlussendlich erst in den letzten Jahren. Wahrscheinlich auch, weil der S√§nger Sven Regener mittler- weile als Buchautor ‚Äď unter anderem des Romans ‚Herr Lehmann‘, der auch verfilmt wurde ‚Äď gro√üe Popularit√§t genie√üt.

Das Erfolgsrezept der Band liegt aber wohl vor allem in ihren Texten, die ge- paart mit au√üergew√∂hnlichen Melodien zu einer einzigartigen Kunst werden. Angefangen mit englischsprachigen Liedern merkten sie, dass es f√ľr sie schlauer ist auf Deutsch zu singen. So wechselten sie ab 1991 von englisch- zu deutsch- sprachigen Liedern. Und damit wuchs auch die Anzahl ihrer Fans. Denn sie er- z√§hlen Geschichten, die das Leben schreibt ‚Äď Dinge, die jedem von uns bekannt vorkommen.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Hallen, in denen Element of Crime auftreten seitdem immer gr√∂√üer werden. Denn mit der Zeit √ľberzeugten sie immer mehr Konzertbesucher davon, dass sie die besten Texte bieten, die die deutsche Popmusik hervorbringt. Langsam, aber mit andauernder Kontinuit√§t werden es immer mehr Menschen, die in den Bann der Musik von Element of Crime gezogen werden und nach einem Konzert die bedeutsamen Texte im Alltag zitieren.

Und jetzt ist es auch wieder so weit. Mit der Ver√∂ffentlichung ihres j√ľngsten Albums ‚Immer da wo du bist, bin ich nie‘ folgt nat√ľrlich eine weitere Tour: Und die Hallen, in denen sie spielen sind so gro√ü, wie noch nie.
So spielen Element of Crime am 05. Februar 2010 in der Alsterdorfer Sporthal- le ‚Äď der Kultadresse f√ľr Rock- und Popkonzerte in Hamburg. Eine Halle, die Platz f√ľr 7000 Personen bietet und somit als eine der gr√∂√üten Veranstaltungs- st√§tten in Hamburg gilt. Sie bietet also auch f√ľr Sie eine M√∂glichkeit dort zu sein, wo ‚du‘ ist. Magdalena Hanke
Element of Crime
Konzert in der Alsterdorfer Sporthalle
05. Februar 2010, Kosten pro Karte ca. 40‚ā¨
mehr Informationen zur Band unter www.element-of-crime.de